Turnverein

Tom Meier löst Oliver Steger als Oberturner ab

Die Wachtablösung an der technischen Spitze, die Aufnahme von vier neuen Aktivmitgliedern und die Ernennung von fünf Freimitgliedern bildeten die Schwerpunkte der 119. Generalversammlung des Turnvereins Elgg. Im Säli des Restaurants “Eintracht” hiess es am Freitagabend, 20. Januar, nahe zusammenzurücken. Konnte doch Präsident Thomas Lehmann über 50 Mitglieder und Gäste zur 119. Generalversammlung willkommen heissen. Mit dem Lied “Und wer sein Handwerk gut versteht” wurde die Versammlung eröffnet. Ehrend gedachten die Teilnehmenden der beiden verstorbenen Mitglieder.

Vier neue Aktivmitglieder
Unter den Mutationen konnten vier J+S-Teilnehmer in die Reihen der Aktiven aufgenommen werden. Zwei Eintritten bei den Passiven stehen vier Austritte gegenüber. Der Mitgliederbestand setzt sich neu aus 26 Aktiven, 28 Freimitgliedern, 17 Ehrenmitgliedern und 115 Passivmitgliedern zusammen. Total 186, gleich wie im Vorjahr. Der Vorstand hat sich zum Ziel gesetzt, im laufenden Jahr die Gesamtzahl auf über 200 zu steigern.

Kleine Rochade im Vorstand
Oberturner Oliver Steger trat nach sieben Jahren, infolge beruflicher Weiterbildung, als Technikerchef ins zweite Glied zurück. Als Nachfolger stellte sich Tom Meier zur Verfügung, der auch unter grossem Beifall gewählt wurde.

In seine bisherige Funktion als 2. Kassier rückt Manuel Fankhauser nach. Pascal Fröhlich nimmt neu im technischen Führungsstab Einsitz. Die übrigen Wahlen der Vorstandsmitglieder und des grossen Leiterstabes, auch in der Jugendabteilung, fanden einmütige Zustimmung. Für den ausscheidenden Revisor Hansueli Kupper rückt neu Andreas Kundert ins Prüfungsgremium nach.

Gesunde Finanzen
Vinzenz Klingele präsentierte die Jahresrechnung 2011, die mit einem Mehraufwand von 500 Franken abschloss. Budgetiert war ein solcher von 8800 Franken. 2500 Franken höhere Einnahmen und das ins Wasser gefallene Jugilager waren für die grosse Differenz verantwortlich.
Die 5000 Franken für das Jugendlager sind nun im neuen Budget 2012 enthalten, wodurch dort mit einem Mehraufwand von 4800 Franken gerechnet wird. Die Jahresbeiträge, mit 75 Franken für die Aktiven, 45 Franken für die aktiven Freimitglieder, je 20 Franken für die Frei- und Passivmitglieder und 45 Franken für die Jugendlichen, bleiben unverändert.

Abwechslungsreiches Jahresprogramm
Die Schwerpunkte des Jahresprogramms umfassen den Hallen Leichtathletikwettkampf vom 10. März in Effretikon, das Trainings-Weekend vom 14./15. April in Schaffhausen, den Gym-Cup am 6. Mai in Elgg, den Munot-Cup am 12. Mai in Schaffhausen, die Regionalmeisterschaften WTU vom 9./10. Juni in Russikon, das Schwyzer Kantonalturnfest vom 16./17. Juni (Einzel) und 23./24. (Sektion), den LA-Dreikampf am 24. August auf dem Deutweg, den Turn- Spiel- und Stafettentag vom 1./2. September auf dem Deutweg und die Turnfahrt vom 22./23. September.

Ehre wem die Ehr’ gebührt
Für Fleiss im Turnen konnten vier Aktive ausgezeichnet werden. Als langjährige Mitglieder wurden besonders geehrt: Freimitglied Edi Meier, die beiden Passivmitglieder Fritz Griesser und Werner Haag, sowie für 50 Jahre, Ehrenmitglied Ernst Weilenmann.
Dominik Raschle, Andi Rüsch, Adrian Ott, Philipp Reber und Vinzenz Klingele konnten für 15 Jahre Aktivmitgliedschaft in den Stand der Freimitglieder erhoben werden.

Für 15 Jahre Lugileiter wurde Markus Wüthrich und für zehn Jahre Adrian Ott geehrt.
Der scheidende Oberturner Oliver Steger durfte für seinen langjährigen Einsatz besondere Präsente entgegen nehmen.
Die Jahresberichte der Männerriege, der Jodler, der Faustballer, der Abteilung Jugend und des Präsidenten ergaben einen guten Überblick auf die vielseitigen Tätigkeiten in der grossen Turnerfamilie.
Nach einem umfassenden Dank konnte Thomas Lehmann kurz vor 23 Uhr die gut verlaufene Versammlung schliessen, und das “Elgger Lied” leitete zum zweiten, gemütlichen Teil über.