Damenturnverein

Eulach-Plauschturnier am 11.April 2014

oder: wie sich der DTV tapfer durch den Abend schlug!

Nachdem das Eulach-Plauschturnier im letzten Jahr wegen des schlechten Wetters abgesagt werden musste, entschloss sich der DTV sein Talent im Faustball spielen dieses Jahr einmal mehr unter Beweis zu stellen. Kurz vor Anmeldeschluss konnten sich sechs Turnerinnen finden lassen, die am 11. April den DTV auf dem Sportplatz im See vertreten würden.

Kurzerhand hat Kathrin mit Simon Kunz einen erfahrenen Faustballer aufgeboten, der uns vor einer zu grossen Blamage retten würde. Wir trafen uns also alle (naja fast alle, eine Turnerin kam wie gewohnt zu spät J & Sonja musste noch arbeiten) zur vereinbarten Zeit, ausgerüstet mit Töggelischuhen auf dem Sportplatz. Da wir eigentlich alle keine wirkliche Ahnung hatten vom Faustball spielen, liessen wir uns die wichtigsten Regeln von Tschiggi kurz erklären und beim Einspielen bekamen wir sogleich die Tücken von unebenem Rasen und die Vorteile von langen Ärmeln zu spüren. Nachdem dann auch die verspätete Faustballerin noch aufgetaucht war, war sie wohl die erste Person, die sich an diesem Abend bereits verletzte. So mussten wir also unsere ersten Spiele ohne ihre Unterstützung bestreiten.

Bereits im Vorfeld machten wir uns nicht sonderlich grosse Hoffnungen, da wirklich die meisten von uns zum Ersten Mal Faustball spielten. Umso mehr freuten wir uns, wenn wir einen Punkt erzielten und dabei von unseren Fans am Spielfeldrand tatkräftig angefeuert wurden. Als dann Sonja nach dem Arbeiten zu uns stiess und auch die Verletzte sich wieder munter genug fühlte um den Ball über das Band zu hauen, gelang es uns mehr und mehr die Gegner auch einmal ein bisschen zittern zu lassen. Wenn wir auch kein einziges Spiel gewannen, so reichte es immerhin für ein Unentschieden!

Die vielen Niederlagen trübten aber unsere Stimmung nicht. Vielmehr waren wir dankbar, dass der Wetterbericht sein Wort nicht hielt und die Sonne uns durch den Abend begleitete. Nachdem dann aber das letzte Spiel bestritten war und es allmählich kalt wurde, begaben auch wir uns ins Festzelt, wo sich die einen bei einem Tee wieder aufwärmten und die anderen neue Energie tankten mit einem Schnitzelbrot oder einem Stück Kuchen.

Rege Diskussionen und Gespräche wurden von der Rangverkündigung unterbrochen. Sehr erstaunt nahmen wir Kenntnis davon, dass wir trotz unseren vielen verlorenen Spielen nicht einmal auf dem letzten Rang gelandet waren. Und nachdem wir den drei Teams vom TV zu ihren gelungenen Leistungen (2. /3. /4. Rang) gratuliert hatten, machten sich die einen von uns, ganz zum Unverständnis von einigen Turnern aus dem TV auch schon auf dem Heimweg. Den am Samstagmorgen sollte man bereits wieder fit sein für den bevorstehenden Trainingstag.

Kurz und bündig genossen wir den Abend am Eulach-Plauschturnier und für viele von uns ist klar, dass wir nächstes Jahr wieder antreten wollen. Vielleicht werden wir ja auch in den Trainings hie und da ein bisschen Zeit finden, unsere Fähigkeiten in Sachen Faustballspielen zu verbessern. Somit könnten wir uns zum Ziel setzen im 2015 mindestens ein Spiel zu gewinnen. J

 

Hanna Rikenmann

 

Laura Faustball Debora

Kommentar hinzufügen